FeG und Dortmund – Wie geht das zusammen? (3. Predigt zum 2. Sendschreiben)

Wir nennen uns FeG Dortmund. Unsere Gemeindevision kommt in dem Satz “Ein Licht in Dortmund” auf den Punkt. Damit setzen wir uns in Beziehung zur Stadt Dortmund. Aber wie sieht diese Beziehung aus? Ist das eine herzliche Beziehung? Mit Leidenschaft? Oder eher distanziert, abgekühlt? Wie kann sich unsere Beziehung zur Stadt entwickeln? Wie können wir als Gemeinde diese Beziehung leben? Und was sagt uns Jesus dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 + 3 =