Mutterloses Kind (3. Predigt zum 1. Sendschreiben)

Kennst du das Gefühl zu kurz zu kommen oder das, unter den strengen Blicken von Kritikern nicht zu genügen? Kaum etwas scheuen wir mehr als dieses Gefühl der Armut und Armseligkeit. Auf allerlei Wegen versuchen wir davor wegzulaufen. Die Armen stehen mit leeren Händen da, wissend, dass sie ganz auf Hilfe angewiesen sind. Ihnen verkündet Jesus: Bei Gott bist du willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
17 + 16 =