„Macht hoch die Tür“ – ein Beispiel für Gerechtigkeit

Das bekannte Adventslied „Macht hoch die Tür“ hat eine spannende Entstehungsgeschichte. Es zeigt: Wo wir unser Herz für den König aller Könige und den Herrn aller Herrn öffnen, da machen wir auch Türen für andere Menschen auf.

Da bekommt Gottes Gerechtigkeit Raum und wird sichtbar – auch in deiner Welt. Dann wird es wirklich schöne Weihnachten!

Schaut und hört selbst, was damals Anfang des 17. Jahrhunderts Pfarrer Georg Weißel, dem Dichter von „Macht hoch die Tür passiert ist“ …

Eine Antwort auf „„Macht hoch die Tür“ – ein Beispiel für Gerechtigkeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.