Unverhofft kommt oft

Das lange Zeit Erhoffte trifft Zacharias unverhofft. Als ihm der Engel erscheint, löst das in ihm Furcht und Entsetzen aus. So als könne es gar nicht anders sein, …

… wenn Göttliches im Irdischen auftritt. Da taumelt Zacharias  nicht vor Begeisterung, da fühlt er kein unbekümmertes Glück, da trägt ihn keine federleichte Freude. Angst und Schrecken, Fassungslosigkeit und sogar Todesangst überfällt Menschen, denen der lebendige Gott begegnet. Die Propheten Jesaja (6,5ff), Daniel (10,12), Hesekiel,(1,28) und Johannes (Offb.1,17) erstarren beim Erscheinen des Engels gleichermaßen wie Zacharias, Maria und die Hirten.

Da macht der Bote Gottes dem Zacharias sein Erscheinen mit ersten Worten erträglich: „Zacharias, hab keine Angst!“

In die Fülle deiner Aufgaben und in die Leere deiner Geschäftigkeit, in die Vielzahl deiner Fähigkeiten  und in die Grenzen deiner Begabung legt Gott seine Zusage: Ich bin da!

Eine Antwort auf „Unverhofft kommt oft“

  1. Wie oft habe ich diese Zusage Gottes “Ich bin da!” gerade in diesem verrückten Jahr 2020 in den unterschiedlichsten Varianten gehört, gelesen, gesehen und gespürt… Ich habe es nicht gezählt, ich weiß es nicht. Aber ich weiß und kann aus tiefster Überzeugung weitergeben: Dieses Versprechen Gottes ist WAHR!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.